Moderner Zahnersatz

Bei Verlust eines oder mehrerer Zähne ermöglicht moderner Zahnersatz die Wiederherstellung aller natürlichen Funktionen der Zähne und wird dabei den höchsten ästhetischen und funktionellen Ansprüchen gerecht. Neben den Kosten hat die Frage nach der Qualität bei den meisten Menschen den höchsten Stellenwert. So lassen sich heute künstliche Zähne kaum noch von den natürlichen Vorbildern unterscheiden. Zum Zahnersatz zählen alle Arten von Zahnprothesen. Zahnfüllungen zählen nicht dazu! Die Planung, Herstellung und Eingliederung allen Zahnersatzes fällt in das Fachgebiet der zahnärztlichen Prothetik. Welche Lösung im Einzelfall die beste ist, richtet sich nach Ihren individuellen Voraussetzungen, Ansprüchen und finanziellen Möglichkeiten. Diese Seite kann Ihnen daher lediglich einen groben Überblick vermitteln.

Zahnersatz_Vollkeramik

Vollkeramikkrone im Gipsmodell

Welche Arten des Zahnersatzes gibt es?

festsitzender Zahnersatz

hierzu gehören Brücke, Teilkronen und Kronen. Einschränkung: Zahnkronen erhalten bestehende Zähne und werden deshalb im fachlichen Sinne nicht zum Zahnersatz gerechnet. Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Nachbarzähnen befestigt.

Herausnehmbarer Zahnersatz

hierzu gehören Teilprothesen und Vollprothesen. Beide Arten unterteilen sich in weitere Untergruppen.

Teilprothesen

Einfache Teilprothesen haben eine zahnfleischfarbenen Kunststoffbasis. Darin werden die Zähne eingearbeitet. Für den richtigen Sitz im Gebiss sorgen Klammer- und Stützelemente. Bei Modellguss-Teilprothesen wird die Kunststoffbasis durch eine Metalllegierung verstärkt. Hinsichtlich Haltbarkeit, Passung und Stabilität sind Modellguss-Teilprothesen gegenüber einfachen Teilprothesen besser – aber auch teurer. Teilprothesen belasten die Pfeilerzähne an denen die Prothese befestigt wird und sie erhöhen das Karies Risiko.

Vollprothesen

Bei zahnlosen Kiefern werden Vollprothesen eingesetzt, die ebenfalls eine Basis aus zahnfleischfarbenem Kunststoff haben. Im Unterkiefer wird der Kieferkamm von der Vollprothese abgedeckt, im Oberkiefer der gesamte Gaumen. Neben weiteren Nachteilen sind die Beeinträchtigung des Geschmacksempfindens, der Halt und die Arttikulationsfähigkeit beim Sprechen zu nennen.

Kombinierter Zahnersatz

Der kombinierte Zahnersatz besteht aus einem festen und einem herausnehmbaren Teil. Der festsitzende Teil kann aus Kronen, Brücken, Stegen oder sogenannten Geschieben bestehen. Am festsitzenden Teil findet eine passgenaue Teilprothese halt.

Umfassendere Informationen zum Thema finden Sie in den nachstehenden Quellen: Wiki Zahnersatz