Mundflora

Was macht die Mundflora?

Die Mundflora wird von der Gesamtheit aller in der Mundhöhle vorkommenden Mikroorganismen gebildet. Dazu gehören hunderte Bakterienarten und Hefen, die symbiotisch zusammenleben. Eine gesunde Mundflora schützt vor Krankheitserregern. Weiterhin bilden einige Mikroorganismen der Mundflora auch die erste Instanz bei der Aufschlüsselung unserer Nahrung. Gerät die Symbiose aus dem Gleichgewicht, können krankheitserregende Keime überhand gewinnen. Ein wichtiger Vertreter dieser unerwünschten Keime ist Leitorganismus der Zahnkaries und trägt den Namen Streptococcus mutans. Die Konzentration von S. mutans im Speichel steht in engem Zusammenhang mit der unerwünschten Zahnfäule. Für den ebenfalls unerwünschten Mundgeruch sind jene Bakterien verantwortlich, die auf der Zunge siedeln (belegte Zunge).

Möchten Sie Ihr Wissen über dieses Thema vertiefen? Lesen Sie hier weiter.