Zucker & Zahngesundheit

Zuckerkonsum – viel zu hoch

Zwischen Zuckerkonsum und Zahngesundheit besteht ein Zusammenhang. Zucker und Stärke bilden die Grundlage für die Säureproduktion durch Mikroorganismen. Andauernde Einwirkung von Säure greift die Zahnsubstanz an. Stichwort Karies.

Zuckerkonsum in Deutschland

Der pro Kopf Verbrauch an Zucker beträgt in Deutschland rund 36 Kilogramm. Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt bei 18 Kilogramm – und das sind auch noch knapp 50 Gramm pro Tag.

Völlig überzuckert

Zucker ist in Lebensmitteln allgegenwärtig. Achten Sie auf gemäßigten Zuckerkonsum. Auch bei Ihren Kindern ! Viele Getränke, insbesondere Limonaden, enthalten Unmengen an Zucker. Der Zuckergehalt von Cola beträgt ca. 10%. Auf einen Liter sind das rund 100g oder 33 Stück Würfelzucker. Neben Zucker enthält Cola auch Phosphorsäure. Sie greift den Zahnschmelz an. Phosphat behindert die Kalziumaufnahme im Stoffwechsel.

Und nun?

Ernähren Sie sich ausgewogen und abwechslungsreich. Vollkornprodukte sind besser als solche aus Weißmehl. Obst und Gemüse bzw. deren Inhaltsstoffe unterstützen auch die Gesundheit des Zahnfleisches ! Trinken Sie ausreichend. Am besten Wasser.

Hier geht es weiter zum Thema Vitamine.