zahnärztliche Prophylaxe

Vorbeugen ist besser als heilen.

Der wichtigste Beitrag zur Vorbeugung gegen Karies und Erkrankungen des Zahnfleisches ist das mehrmalige tägliche Putzen Ihrer Zähne – also eine gründliche Zahnreinigung. Dazu gehören auch die Verwendung von Zahnseide und Interdentalbürstchen, mit denen Sie die Zahnzwischenräume reinigen. Eine Zahnbürste genügt dafür nicht, weil Sie nicht alle Stellen und Zähne gleichermaßen gut erreichen. So können sich auch bei gutem Putzen Beläge und Rückstände festsetzen. Hier hilft die regelmäßige zahnärztliche Zahnreinigung.

Zwei bis vier Termine im Jahr sind ausreichend.

Diese Termine dienen auch der Früherkennung etwaiger Schäden. Die zahnärztliche Prophylaxe beinhaltet folgende Komponenten:

  • Statusbefund und Früherkennung
  • umfassende Zahnreinigung
  • Entfernung fester Zahnbeläge → Zahnstein
  • Entfernung von Plaque → Bakterienherde
  • Entfernung von Verfärbungen → Air Flow
  • Polieren der Zähne
  • Versiegeln der Zahnoberflächen